0

Meu carrinho

    Favoritar
    EGMONT - EIN TRAUERSPIEL IN FUNF AUFZUGEN
    Ref:
    240895

    Sinopse

    Hintergrund des fünfaktigen Trauerspiels um Goethes strahlenden Helden Egmont ist der niederländische Befreiungskampf im 16. Jahrhundert. Egmont, der vorsorgende Klugheit und politische Vernunft ablehnt, ist der Gegenpol zum spanischen Herzog von Alba, der rücksichtslos den Gesetzen der despotischen Staatsautorität folgt und den Freiheitskämpfer mit einer List ins Verderben führt. Trotz seines unbändigen Freiheitswillens und Idealismus ist Egmont ein passiver Held, oder, wie Goethe in einem Gespräch mit Angelika Kaufmann erwähnt, »der, welcher durch sein ganzes Leben gleichsam wachend geträumt, Leben und Liebe mehr als geschätzt, oder vielmehr nur durch den Genuß geschätzt, daß dieser zuletzt noch gleichsam träumend wache.« Mit 'Egmont' gelang Goethe nach - Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand - sein zweites Drama nach dem Vorbild Shakespeares. Und wie Götz verkörpert Egmont die ausgezeichnete, alle Mitmenschen überragende Gestalt des freien, großen Einzelnen. Obwohl Goetheschon 1775 an dieser Tragödie zu arbeiten begann, wurde sie erst Ostern 1788 in Druck gegeben. Die bemerkenswerte Rezension, die im September 1788 in der 'Jenaer Allgemeinen Zeitung' zu Egmont erschien, stammte von Friedrich Schiller.
    Mostrar mais

    Ficha técnica

    Especificações

    ISBN9783423026697
    Pré vendaNão
    Peso232g
    Autor para link
    Livro disponível - pronta entregaNão
    Tipo itemLivro Importado
    Número de páginas208
    Número da edição1ª EDICAO - 1788
    Código Interno240895
    Código de barras9783423026697
    AcabamentoPAPERBACK
    AutorGOETHE, JOHANN WOLFGANG VON
    EditoraDTV - DEUTSCHER TASCHENBUCH VERLAG
    Sob encomendaNão

    Este livro é vendido

    SOB ENCOMENDA

    Prazo estimado para disponibilidade em estoque: dias úteis

    (Sujeito aos estoques de nossos fornecedores)

    +

    Prazo do frete selecionado.

    (Veja o prazo total na sacola de compras)

    Comprar